Blütenschnee

Gestern sah der Kirschbaum noch so aus: Heute treibt ein kräftiger Wind lauter Wolken von Blütenblättern vor sich her, Blütenschnee im im April. Mir soll es recht sein, wenn die Blütenblätter vom Regen an die Kirschen geklebt werden, faulen sie bei Regen noch am Baum, wie im letzten Jahr geschehen.Die Apfelbäume im Vordergund stehen noch in voller Blüte, der Garten ist ein Traum. Die Bienen und Hummeln fliegen Doppelschichten, bis Sonnenuntergang hört man es Summen. Nur schade, dass es durch die Hitze in diesem Jahr so schnell vorbei ist. Alles wächst, ich weiß kaum, wo ich anfangen soll zu arbeiten, … Blütenschnee weiterlesen

Frühlingsexplosion

Im Garten explodieren die Frühlingsblumen. Was hier aussieht wie ein liederliches Grasbüschel ist in Wirklichkeit ein Büschel Perlhyazinthen. Im Frühling schneide ich die welken Spitzen immer ab, denn anders als andere Zwiebelblumen denken diese hier nicht einmal daran, das Laub über den Sommer zu verstecken. Nein, sie ziehen sich im Spätfrühling kurz zurück, um spätestens im Juli ihr zotteliges Laub auszustrecken. Wenn sie mir zu viel werden, kürze ich sie ein, das hält dann ungefähr so lange, wie ein Kurzhaarschnitt. Letzte Woche war die letzte Möglichkeit für einen Schnitt, denn wenn man genau hinschaut, sind die kleinen Blüten schon in … Frühlingsexplosion weiterlesen

Sonntagssachen 25.3.2018

Den ersten Kaffee nach fünf Tagen Zwangsfasten getrunken, Hähnchencurry gekocht, einen Blumenkübel mit halb erfrorenen Frühblühern bepflanzt, Aussaaten vor Schnecken geschützt, Bärlauch gefunden, aus den Hähnchenresten und Suppengrün eine Brühe gekocht, Kekse für das Keksabo gebacken, eine Hülle für den Einkaufsbeutel genäht, das März-Kleid angepasst. Sonntagssachen 25.3.2018 weiterlesen

Eine neue Rabatte für den Garten

Unser Garten hat eine sehr vernachlässigte Staudenrabatte, die dringend eine koplette Runderneuerung braucht. Seit zwei Jahren schon sage ich mir immer wieder: „Diese Rabatte mussgejätet werden“. Aber wie das so mit guten Vorsätzen ist, sie scheitern meist an Notwendigkeiten wie Essen kochen, Wäsche waschen, Gemüsegarten pflegen. Dass ich jetzt die Zeit dazu finde, verdanke ich meinem Miss Marple. Also eingentlich meinem Magen, der mich im Sommerurlaub so derart ausgeknockt hat, dass ich nur auf der Couch sitzen und Videos schauen konnte. Unter anderem 22 Stunden Miss Marple von der BBC. In einer Folge sagt sie: „…Das ist wie mit Unkraut … Eine neue Rabatte für den Garten weiterlesen

Sonntagstagebuch 12.06.2016

Morgens nicht an Fotos gedacht, aber manche Dinge ziehen sich ja über den ganzen Tag hin: Wäsche gewaschen *** Mahlzeiten unter der Rosenüberwucherten, summenden Pergola *** eineinhalb Regenfässer Wasser vergossen *** Lavendel für die Vermehrung ausgesucht *** nur wer am besten duftet, darf später den Gemüsegarten einfassen *** Unkraut gejätet *** einen Sommerrock zugeschnitten Merken Sonntagstagebuch 12.06.2016 weiterlesen