Weihnachtsmarkt in Winkelhausen: 14. Dezember

Als Ludwig am späten Vormittag des folgenden Tages in die Redaktion kam, empfing ihn der Chefredakteur mit einem Bündel von Zetteln. „Da sind Sie ja endlich!“, rief er. „Was glauben Sie, was das ist?“ Er wartete gar nicht auf eine Antwort. „Das sind alles Reaktionen auf Ihren Artikel. Lauter Leute, die von Ihrem Bericht aufgerüttelt worden sind und den Obdachlosen helfen wollen. Das Telefon steht schon den ganzen Vormittag nicht still. Wir brauchen jemanden, der die Hilfsangebote koordiniert. Das machen Sie!“ „Ich?“, fragt Ludwig. Er fühlte sich überrumpelt. „Natürlich Sie. Es war Ihr Artikel.“ Ludwig setzte sich an seinen Arbeitsplatz … Weihnachtsmarkt in Winkelhausen: 14. Dezember weiterlesen

Weihnachtsmarkt in Winkelhausen: 13. Dezember

15. Oktober Sie waren wieder in dem Klassenzimmer. Annegret las, die anderen hörten gespannt zu. „Ludwig wachte am nächsten Morgen ziemlich verkatert auf. Er erinnerte sich an einen Stromausfall. Währenddessen musste er eingeschlafen sein, denn er erinnerte sich an einen verwirrenden Traum, in dem ein Bleistift, der von alleine schrieb, vorkam. Bloß gut, dass er rechtzeitig aufgewacht war, um den Bericht für die Zeitung zu schreiben und abzusenden. Allerdings ließ ihm der Traum keine Ruhe. Er war so real gewesen. In Zukunft trinkst du besser gar nichts mehr auf solchen Veranstaltungen, wenn dich schon ein Glas Sekt dermaßen aus den … Weihnachtsmarkt in Winkelhausen: 13. Dezember weiterlesen

Weihnachstmarkt in Winkelhausen: 12.Dezember

14. Oktober Der Weihnachtsmann und die Kinder befanden sich in einem Wohnzimmer. Die Möbel waren altmodisch, über den geblümten Sesseln lagen kleine Schondeckchen und jede freie Fläche war mit kleinen Figürchen vollgestopft. Zumeist waren es Kinder mit kurzen Kleidchen und runden Backen. Am Tisch saß die Frau im rosa Strickpulli, die im Schreibkurs nach den Engelchen und Wichteln gefragt hatte. Nur ihr Pulli war heute nicht rosa sondern grün mit glitzernden Streifen. Sie saß am Esstisch, vor sich einen Schreibblock, eine Tasse Tee und einen Teller mit Keksen. Eine CD mit Weihnachtsliedern lief. „Das ist Annegret“, sagte der Weihnachtmann. „Die … Weihnachstmarkt in Winkelhausen: 12.Dezember weiterlesen

Weihnachtsmarkt in Winkelhausen: 11. Dezember

8. Oktober „Jetzt haben wir aber einen gewaltigen Sprung zurück gemacht“, bemerkte der Weihnachtsmann. „Aber das macht nichts. Ich glaube, hier erleben wir etwas sehr spannendes.“ „Wo und wann sind wir denn?“, fragte Klara. „Wir sind im Schreibkurs der Volkshochschule, und es ist der 8. Oktober.“ „Schreibkurs?“, wunderte sich Thomas. „Hier sitzen lauter Erwachsene. Die können doch schreiben. Das lernt man doch in der Schule!“ „Hier lernen sie auch nicht, wie man Wörter schreibt, sondern wie aus diesen Wörtern Geschichten werden, die Leute lesen wollen.“ „Das muss man lernen?“ „Im Allgemeinen schon. Probier doch selber mal, eine Geschichte zu schreiben, … Weihnachtsmarkt in Winkelhausen: 11. Dezember weiterlesen

Weihnachtsmarkt in Winkelhausen: 10.Dezember

Heute leider etwas spät, aber früh war einfach keine Zeit und gestern abend wurde es beim Weihnachtsliedersingen mit Freunden sehr spät. Hier also Teil 10 der Adventskaldendergeschichte. Unvorstellbar, in 2 Wochen ist ja schon Weihnachten! 3.November „Wo und wann sind wir jetzt?“, fragte Thomas den Weihnachtsmann, als sie sich in einer warmen Küche wiederfanden. „Wir haben den 3.November, und wir sind in der Küche von Familie Wolf.“ „Der Informatiklehrer?“, fragte Klara. Der Weihnachtsmann nickte. „Und warum schubst du uns andauernd in der Zeit herum? Vorhin waren wir noch bei dem Internetblog vom 16. November, und jetzt sind wir wieder zurück … Weihnachtsmarkt in Winkelhausen: 10.Dezember weiterlesen

Weihnachtsmarkt in Winkelhausen: 9. Dezember

Der Weihnachtsmann hatte auf einmal ein Tablet in der Hand und tippte eine Internetadresse ein. Die Kinder staunten. Der Weihnachtsmann bloggte? Glasfees Blog 16. November Jetzt dachte ich, mit dem Martinsmarkt in der letzten Woche wäre ich mit den Märkten für dieses Jahr durch. Aufträge habe ich ja noch genug, unter den Weihnachtsbäumen soll noch so das eine Kettchen oder das andere Armband liegen. Aber unser Dorf veranstaltet am ersten Advent einen Weihnachtsmarkt zugunsten eines Kinderkrankenhauses und einer Schule in der Nähe von Tschernobyl. In dem Krankenhaus werden Kinder mit Krebserkrankungen behandelt, und natürlich sind die finanziellen Mittel dort immer … Weihnachtsmarkt in Winkelhausen: 9. Dezember weiterlesen

Weihnachtsmarkt in Winkelhausen: 8.Dezember

31.Oktober „Sind wir wieder bei Peter?“, fragte Thomas.                                                            „Ja. Es sind zwei Wochen vergangen, seit Max bei Connie die Bilder bestellt hat.“        „Hat sie denn nichts gemacht?“, fragte Klara. „Doch, aber höre selbst.“ „Ich kriege das nicht hin!“, rief Peter. „Immer, wenn ein Wichtel läuft, verschwindet der Hintergrund. Und im Internet finde ich auch keine Hilfe.“ „Vielleicht tröstet es dich, wenn ich dir sage, dass meine Wichtel ihre Pakete nicht einsammeln. Ich bekomme die Animation auch nicht hin“, sagte Kevin.       „Wisst ihr was? Ich glaube, dieses Spiel ist eine Nummer zu groß für uns“, ließ sich jetzt Max vernehmen. „Wir  … Weihnachtsmarkt in Winkelhausen: 8.Dezember weiterlesen

Weihnachtmarkt in Winkelhausen: 7.Dezember

17.Oktober Der Weihnachtsmann stand mit den Kindern in einem anderen Jugendzimmer. Es gab zwei Betten, zwei Schränke und zwei Schreibtische. An den Wänden hingen Poster mit Bildern, die Klara aus dem Kunstunterricht kannte. An jedem Schreibtisch saß ein Mädchen. Die eine schnitt Tannenbäume aus Tonpapier aus, verzierte sie mit goldener Kordel und Pailletten und klebte sie auf Briefkarten. Die andere schnitt mit einem kleinen Cuttermesser und einem Lineal Linien in weißem Tonkarton. Es klopfte an der Tür und Max steckte den Kopf ins Zimmer. „Hallo Connie, hallo Tessa. Darf ich `reinkommen?“ „Hallo Max. Klar, komm rein. Was führt dich denn … Weihnachtmarkt in Winkelhausen: 7.Dezember weiterlesen

Weihnachtsmarkt in Winkelhausen: 6. Dezember

15. Oktober „Wo sind wir denn jetzt gelandet?“, fragte Thomas. Beide Kinder sahen sich in einem Zimmer um. Kleidungsstücke lagen auf dem Fußboden, neben dem Bett lag ein Stapel Computerzeitschriften und an der Wand klebte ein Fußball-Poster. Es waren drei Jungen, so um die 15-16 Jahre, in dem Zimmer. Einer lag auf dem Bett und blätterte in einer der Computerzeitschriften, einer lümmelte sich in einem Sessel herum und der dritte saß an einem Schreibtisch und tippte auf einer Computertastatur. Auf einmal rief der Junge am Computer: „Yes! Isch bin drin!“ Sogleich kam Leben in den Jungen auf dem Stuhl. „Im … Weihnachtsmarkt in Winkelhausen: 6. Dezember weiterlesen

Weihnachten in Winkelhausen: 5. Dezember

14. November   Die Montagsgruppe der Winkelhausener Patchwork-Gilde traf sich heute bei Rosemarie Müller. Der Esstisch im Wohnzimmer war ausgezogen worden. Jetzt hatten fünf Frauen aller Altersgruppen ihre Nähmaschinen dort aufgebaut und waren eifrig dabei, kleine Stoffstücke aneinander zu nähen. Dabei unterhielten sie sich vergnügt.Es klingelte.   „Das wird Marianne sein.“ Rosemarie Müller erhob sich und ging zur Tür. Man hörte Stimmen im Eingagnsflur und dann stand Marianne Jäger in der Tür.   „Schaut mal, wen ich euch mitgebracht habe.“ Sie schob eine ältere Frau ins Zimmer. „Für alle, die sie nicht kennen: Das ist Elke Schneider. Sie heißt nicht … Weihnachten in Winkelhausen: 5. Dezember weiterlesen