MMM-Abschied vom Sommer

Heute ist ein windiger Tag, aber es ist immer noch sehr mild. Also habe ich mein angetragenes „Tina-Kleid“, Butterrick 5951, angezogen, einmal geht noch, bevor es in die Wäsche muss. Heute morgen bei der herbstlichen Kälte habe ich meine einzige graue Strickjacke dazu angezogen. Sie ist gekauft und passt auch nicht wirklich zum Kleid , also wird sie nicht gezeigt. Ich plane aber, daraus etwas Neues zu machen, und dann wird es auch Bilder geben. Schade, dass mein Herbstjäckchen noch nicht weiter ist! Das hätte ich heute gebraucht. Das Kleid ist aus einer IKEA-Wendebettwäsche aus dem letzten Jahr. Ich habe … MMM-Abschied vom Sommer weiterlesen

Weihnachtskleid-Sew-Along Teil 2

24.11.2013 WKSA Teil 2: Jetzt nähe ich doch lieber was die anderen alle nähen / Ich habe mich für mein Traumkleid entschieden / Ich nähe mal lieber erst ein Probemodell / Taddaa, zugeschnitten! / Der Stoff reicht nicht, Hilfe! Heute ist der letzte Abgabe-Termin zum zweiten WKSA-Treffen. Der Vorteil dabei, wenn man eine der letzten ist, die sich verlinken, ist, dass ich jetzt weiß, dass mein Kleid noch von anderen genäht wird, Dodo zum Beispiel näht das gleiche Kleid. Ich bin in meinem Entschluss nicht schwankend geworden: genäht wird Modell 110A aus der aktuellen Dezember-Burda. Wenn mein Stoff reicht. Laut … Weihnachtskleid-Sew-Along Teil 2 weiterlesen

MMM: Butterick meets IKEA – Tina-Kleid aus Majviva-Bettwäsche

Erinnert Ihr Euch an Rosali? Irgendjemand entdeckte diese Ikea-Bettwäsche vor zwei Jahren und es entstand ein regelrechter Hype: Jede Menge Rosali-Kleider wurden genäht. Als ich diesen Sommer eine Bettwäsche für’s Kind suchte, entdeckte ich „meine Rosali“, in Gestalt der Wendebettwäsche … MMM: Butterick meets IKEA – Tina-Kleid aus Majviva-Bettwäsche weiterlesen

MMM mit Spinat und Burda 10/12 Mod. 108

Heute ist ein arbeitsreicher Tag: erst ein paar Stunden Garten- und Erntearbeit, dann ein paar mehr Stunden Lohnarbeit, und jetzt verarbeite ich die heutige Spinat-Ernte. Als der offizielle Teil der Tages begann, also nach der Gartenarbeit, habe ich mir Modell 108 aus der Burda 10/12 übergezogen. Ein wunderbar bequemes Kleid, das nicht zu offiziell aussieht, aber trotzdem nicht zu leger ist. Genäht habe ich es vor nunmehr 3 Jahren und , wie ich finde, viel zu selten an. Ich weiß gar nicht, warum, denn immer wenn ich es anziehe, fühle ich mich wohl darin. Hier entsteht gerade unser Abendessen: Spinat-Käse-Nudeln. … MMM mit Spinat und Burda 10/12 Mod. 108 weiterlesen

Konfirmationskleid

Am Sonntag war Konfirmation im Hause Kraut und Kleid, und natürlich brauchten wie, also die Konfirmandin und ich etwas Neues zum Anziehen. Das Kleid für die Tochter hatte ich schon zu Sylvester genäht, und zwar das Prom-Dress aus dem ersten The Great British Sewing Bee -Buch. Einzige Abwandelung: Der Rock ist einfach angekraust. Ich habe für den Schnitt die Vorlage mit 1cm Karos vergrößert, mit der Malerfolie aus dem Baumarkt auf der Schneidematte, die ja 1cm Karos aufgedruckt hat, ging das mindestens genau so schnell, wie das Auskopieren eines Schnittes. Der Stoff für mein Kleid stammt von Tauschtisch bei der … Konfirmationskleid weiterlesen

Me Made Mittwoch im Punkte-Kleid am 24.9.

Mehr als fünf Monate ist mein letzter Blog-Eintrag her, und nach langer Web-Abstinez melde ich mich zurück mit einem Beitrag zum MMM. Heute trage ich mein „Letztes Sommerkleid des Jahres“.  Als es vorige Woche noch einmal so warm wurde, wollte ich mir  „ganz schnell mal eben“ noch ein Kleid nähen. Der Stoff lag schon seit einem Jahr bereit, der Schnitt war auch schon vor Monaten ausgeschnitten worden, sollte also kein Problem sein. Irgendwie hatte ich dann aber mehr Arbeit als Zeit, und so wurde das Kleid erst heute morgen fertig. Es hat einen Tellerrock! Zu den technischen Details: Das Oberteil … Me Made Mittwoch im Punkte-Kleid am 24.9. weiterlesen

MeMadeMittwoch im Restekleid die Zweite

Das Kleid von heute ist letzten Februar entstanden und durfte auch schon einmal zum MMM. Aber so ist das wahre Leben: Kleider die man selber näht, trägt man auch öfter. Hier und hier habe ich es schon beschrieben. Ich bin froh, dass es so warm ist, denn in einem anderen Kleid hätte ich heute noch mehr gefroren. Auf dem Foto komme ich gerade von der Arbeit mit Zwischenstop an der Tanke herein, daher die rote Nase und das Halstuch. Bevor die Stoffe ein Kleid für mich werden durften, waren sie schon ein Mantelfutter für meine Großmutter (karierter Stoff) und ein … MeMadeMittwoch im Restekleid die Zweite weiterlesen

Weihnachtskleid-Sew-Along

17.11.2013 WKSA Teil 1: Ich bin ein Streber und habe schon alles zusammen gesucht / Ich habe noch überhaupt keinen Plan und sage stattdessen ein Gedicht auf / Ich gucke mal, was die anderen so nähen / Dieser Stoff soll es sein, nur was für ein Schnitt?? / Kleine Rückblende: mein Weihnachtskleid 2012/2011 Dies ist mein erstes WKSA , daher kann ich noch keine alten Weihnachtskleider präsentieren. Früher habe ich mir regelmäßig zu Weihnachten etwas schickes Neues genäht, aber seit ein paar Jahren trage ich, was gerade hübsches im Schrank ist. Aber das soll dieses Jahr anders werden. Ich muss … Weihnachtskleid-Sew-Along weiterlesen

Willst Du mit mir nähen?

Drei tolle Frauen hatten eine wunderbare Idee: Susi von Alle Wünsche werden wahr, Alexandra von Mamamachtsachen und Miriam von Drehumdiebolzeningenieur fragen , ob man sich in Bielefeld zum gemeinsamen Nähen treffen will. Und ob ich will! Genau wie ca. 84 andere Frauen auch. Also habe ich versucht, mich ganz schnell anzumelden. Gestern Nacht schon die mobile Internet-Tagesflatrate gebucht, Lesezeichen am Labtop gesetzt, Fotoapparat bereit gestellt, um dann direkt nach der (ungeplanten, weil Kollegin krank) Arbeit noch auf dem Parkplatz meine Anmeldung loszuschicken. Ein Formular downloaden und ausdrucken ist im Betrieb unter solchen besonderen Umständen wohl OK, der Rest aber nicht. … Willst Du mit mir nähen? weiterlesen

MMM im Statement-Shirt und Sixties-Kleid

Eigentlich mag ich keine Statement-T-Shirts. Die wenigsten sind wirklich lustig, meistens sind die Sprüche darauf bestenfalls pubertär und schlimmstenfalls primitiv. Nichtsdesotrotz habe ich jetzt selber eines. Seit ich den zauberhaften Film „Coraline“ gesehen habe, habe ich mir ein „I Love Mulch“-Shirt gewünscht. Aber ich wollte einen Basic-T-Shirt-Schnitt ausprobieren und habe ihn gleich mit einer Applikation versehen. Jetzt weiß jeder, der mich im Garten sieht, wes Geistes Kind ich bin. Zum Schnitt: Es handelt sich um das T-Shirt Nr. 120 aus der Sixties-Modestrecke aus der Burda 6/2011. Ich habe es in Gr. 36 ohne Nahtzugabe genäht, mit Nahtzugabe wäre sicher besser … MMM im Statement-Shirt und Sixties-Kleid weiterlesen