MMM mit Burda 2/18 Modell 113

Liebe Passagiere,

Ich begrüße Euch herzlich auf dem Flug MMM 4-4-2018. Die Notausgänge befinden sich rechts und links hinter Euren Sitzen.

Ich zeige heute das Kleid Nr. 113 aus der Februar-Burda.MMM 04-40-18 (5) Der Schnitt bzw. die Anleitung hat für einige Aufregung gesorgt, unter anderem auch bei mir, weil die Angaben zum Schnittbogen falsch waren. (Zur Erinnerung: Schnitt 113 befindet sich auf dem Bogen C mit blauer Kontur, nicht rosa unterlegt).

Mein Mann fand, dass das Kleid mit Halstuch nach Flugbegleiterin aussieht, und ja, dieser Gedanke drängt sich auf. Mit Blumen kann ich aber auch:MMM 04-40-18 (4)Der Schnitt wird als „Masterpiece“ gehandelt, eine Bezeichnung, die ich immer etwas blöd finde, denn viele dieser „Masterpieces“ sind vielleicht anspruchsvoll zu nähen, aber durchaus machbar. Man darf sich nicht von der Bezeichnung abschrecken lassen.

Machbar ist dieses Kleid eindeutig auch, allerdings sollte man sich durch die Nähschule nicht täuschen lassen. Einfach drauf los nähen und den Bildern folgen geht hier genau so wenig, wie bei jedem anderen Burda-Schnitt. Man muss sich vorher ganz genau im Klaren sein, wo der einzelne Schritt hinführt, das gilt ganz besonders für das mittlere Vorderteil, das über die Taille nach unten verlängert ist und in den Rockabnähern MMM 04-40-18 (9)verschwindet.

Ich bin ja keine Freundin von Probeteilen, aber in diesem Fall wäre zumindest ein Probeoberteil von Vorteil gewesen. Wenn die Abnäher genäht sind, wird die Nahtzugabe auf Höhe der Taille eingeschnitten, und dann kann das Oberteil nicht mehr verlängert werden, egal, wieviel Nahtzugabe man noch angeschnitten hat. Ich hätte einen weiteren Zentimeter Oberteillänge gut gebrauchen können. So habe ich von der vorderen Mitte zu den Seiten hin die Taillennaht schräg genäht und einen 3/4 cm im Bereich der Seitennaht und im Rücken gewinnen können. Der Gürtel verdeckt die Unregelmäßigkeit, aber durch die Schnittführung fällt die ganze Mogelei ohnehin nicht auf. Im Bereich der Oberarme habe ich von Anfang an 1cm mehr zugeschnitten, dafür habe ich den Saum um 4cm verkürzt.

Ansonsten bin ich mit dem Sitz des Kleides außerordentlich zufrieden. Für ein Kleid aus Webware ist es überraschend bequem und ich kann mich gut darin bewegen.MMM 04-40-18 (8)Das Modell hat einen Gürtel aus dem Kleiderstoff, mit einer bezogenen Schnalle. Ich habe den Gürtel auch ganz brav genäht, aber er sah derartig unvorteilhaft aus, dass ich froh war, nicht auch noch eine Schnalle bezogen zu haben. Wenn man keine Sanduhr-Figur hat oder so klapperdürr ist, wie das Model in der Zeitschrift, ist ein Gürtel in einer Kontrastfarbe für dieses Kleid besser geeigntet, finde ich.

Das Kleid ist komplett gefüttert und wenn man überall dieselbe Nahtzugabe hat, passt das Futter wunderbar auf die Besätze und in das Oberteil. Einzig die Falten im Futterrock-Vorderteil würde ich erst legen, wenn es  an der Taillennaht befestigt wird.

Genäht habe ich das Kleid aus einem Tweed-artigen Polytierchen mit einem zarten Lurex-Schimmer, den ich auf der Annäherung 2017 bekommen habe. Eigentlich sollte er eine weite Hose mit Bundfalten werden, aber ich bin sehr froh, dass ich nicht  dazu gekommen bin.FischknopfDie Knöpfe sind noch von meiner Mutter, lange gehütete kleine Fische aus Bronze. Zwei von ihnen hatten schon mal ein Gastspiel an einer Cordhose zu Teenager-Zeiten…

MMM 04-40-18 (6)

Kleid: Modell 113 aus Burda 2/2018, Größe 38

Änderungen: Oberteil um 3/4cm verlängert, Ärmel am Oberarm um 1cm erweitert, Saum 4cm gekürzt.

Schwierigkeitgrad: Ganz sicher kein Anfängermodell. Erfordert viel Präzision bereits beim Zuschneiden und auch beim Nähen. Und viel Zeit!

Würde ich das Kleid noch einmal nähen? Wohl eher nicht, ein Kleid von der Sorte reicht.

Meine Hände sind schon eingepackt, aber bevor ich mit Euch zum MeMadeMittwoch weiterfliege, möchte ich noch auf den Homewear Sew Along hinweisen, der ab dem 14.4., also Samstag in einer Woche, bei Manuela von Twill und Heftstich und hier auf dem Blog stattfindet. Vielleicht hat ja eine von Euch Lust, mitzunähen. Ich würde mich freuen! Infos findet ihr hier.

32 Antworten zu “MMM mit Burda 2/18 Modell 113

  1. Das sieht wirklich anspruchsvoll aus, in sofern finde ich die Bezeichnung „Masterpiece“ durchaus angemessen! Was für ein Glück, dass du die Passform durch deine Erfahrung optimieren konntest. Auf den Bildern sieht sie jedenfalls optimal aus (was dann schon mal ein ganz anderer Eindruck als bei vielen Flugbegleiterinnenuniformen wäre…)!
    LG, Bele

    Gefällt mir

  2. Ah, bei dem Schnitt lauere ich auch schon länger auf die fertigen Modelle und Deines ist sehr schön geworden. Schade, dass die Bilder etwas klein geraten sind, ich hätte mir gern ein paar Details mehr angesehen, aber was man sehen kann, sieht gelungen aus 🙂 Und ich glaube die Bezeichnung ‚Masterpiece‘ (ich finde ja das ‚Meisterstück‘ wesentlich aparter) ist aber durchaus gerechtfertigt, denn so tolle, passgenaue Stücke bekommt man eben nicht an jeder Ecke 😉

    Gefällt mir

    • Vielen Dank für Deinen netten Kommentar. Hier im Brandenburger Hinterland kommt das Internet mit Klopfzeichen über Bambus-Leitungen! Daher verkleinere ich die Bilder ziemlich, weil ich mich selber immer ärgere, wenn große Bilder so schlecht geladen werden. Ich habe aber schon neue Fotos für Chrissy’s 12x MeMade gemacht, die stelle ich in dieser Woche noch ein und werde sie größer lassen.
      LG, Stefanie

      Gefällt mir

  3. Da ist es ja, das gute Stück. Das Kleid sieht wirklich sehr schön aus. Rundum gelungen. Ich kann Deine Kritik an der Bezeichnung „Masterpiece“ verstehen. Man denkt, wunder was da jetzt kommt, und dann empfindet man es als gar nicht so schwer. Teile mit weniger Punkte bereiten mir manchmal durchaus mehr Kopfschmerzen als ein sogenanntes Masterpiece.
    Wie dem auch sei: Dein Kleid ist sehr schön geworden und die Passform ist spitze.
    LG, Sandra

    Gefällt mir

  4. Wie schön, endlich mal ein Beispiel für diesen Schnitt zu sehen. Es ist dir super gelungen. Ich will mich auch mal dran versuchen und finde es klasse, dass ich von deinen Erfahrungen profitieren kann.
    LG Griselda K

    Gefällt mir

  5. Ich finde schon, dass dieses Kleid ein Masterpiece-Stück ist und es ist dir wahrlich meisterhaft gelungen. Es gefällt mir sehr an dir.
    LG Martina

    Gefällt mir

  6. Ich kann mich gar nicht satt sehen an deinem wunderbaren Kleid. Ich finde es extrem gut gelungen und es steht dir hervorragend.
    LG
    Siebensachen

    Gefällt mir

  7. Das ist super gelungen. Ich finde die Masterpieces auch immer total klasse und man lernt sicher soviel dabei, wenn man sie näht, das Gegenteil von Fast Fashion, aber leider leider leider passt sowas überhaupt nicht in meinen Alltag hinein. LG Anja

    Gefällt mir

    • Ich verstehe genau, was Du meinst. Ich muss immer sehr aufpassen, dass ich nicht an meinem Alltags-Bedarf vorbeinähe. Zum Beispiel bin ich ein Riesen-Fan von Kostümen, die leider in meinem Alltag keinen Platz haben. Daher war dieses „ich-tue-so-als-wäre-ich-ein-Kostüm-Kleid“ quasi die Antwort auf meine Wünsche.
      Viele Grüße, Stefanie

      Gefällt mir

  8. Ah – endlich ein Beispiel für dieses Wahnsinnskleid! Du schaust einfach todchic damit aus! Ganz großes Kino! Ich gehöre auch zu jenen, die beim Erscheinen des Heftes und Sichten eben dieses Schnittes Schnappatmung bekommen haben 😉 Dein Kleid scheint perfekt umgesetzt – also doch irgendwie ein Masterpiece. LG, Frieda

    Gefällt mir

    • Oh ja,bei mir war es Liebe auf den ersten Blick.
      Dieses Heft ist so voll mit tollen Schnitten, das Kleid ist definitiv nicht das letzte Modell, das ich daraus genäht habe! Ich habe schon Stoff für drei weitere Schnitte.
      Viele Grüße, Stefanie

      Gefällt mir

  9. Das Kleid sieht phantastisch an dir aus, ob jetzt über den Wolken oder auf festem Boden, ein Traumkleid.

    LG Bella

    Gefällt mir

  10. erschöpftes Quota

    Das Kleid ist toll geworden und steht Dir sehr gut! Ich fand allerdings Stewardessen immer schon toll. 😀😜

    Gefällt mir

  11. Aaaahhhh toll!!! Mich hat das Kleid in der Burda schon total angesprochen! Da kribbelt es in den fingern… aber leider (oder zum Glück) brauche ich so ein kleid gar nicht!!! Du siehst toll darin aus!!! Lg Sarah

    Gefällt mir

    • Vielen Dank. Aber so ein Kleid ist ähnlich wie eine Ritterrüstung: Kompetenz und Selbstbewusstsein zum Anziehen. So etwas braucht man immer, für das Gespräch mit dem Chef, der Bank, dem Kinderarzt. Also brauchst Du es ja vielleicht doch. Zumal es echt bequem ist, aber nicht so aussieht 😉
      Viele Grüße, Stefanie

      Gefällt mir

  12. Sehrsehr toll sieht deine Version aus und wenn du das Halstüchlein ablegst, ist damit ja auch die Flugbegleiterin verschwunden, : ).
    LG von Susanne

    Gefällt mir

  13. fabricandacuppa

    Kompliment zu deiner Ausführung! Der Schnitt ist mir auch gleich aufgefallen und ich finde ihn sehr anziehend in seinem Mix von Kostüm und Kleid. Einfach schick.

    Gefällt mir

  14. Wow, es ist wirklich spektakulär geworden und wunderschön anzuschauen! Das Zusammenspiel von Schnitt, Passform, Stoff & Knöpfen. Ich bereue gerade ein wenig, dass ich gestern aller Welt verkündet habe, dass ich erst einmal keine Statement Pieces mehr nähen will. Dein Einsatz (ich denke da an den Satz „mühsam ernährt sich das Eichhörnchen“) hat sich mehr als gelohnt! Chapeau!
    Liebe Grüße, Manuela

    Gefällt mir

    • Liebe Manuela,
      Vielen Dank für Dein Lob. Ich bin mit dem Kleid auch mehr als zufrieden. Es hat den 10-Stunden-Arbeitstag-Härtetest mit Bravour bestanden und war nicht einmal angeknittert. Man fühlt sich ungewollt wie in einem dieser Romane, in denen die Heldin nach einer Nacht im Überlandbus ohne Schlaf, Klimaanlage und Dusche den Rock etwas gerade zupft und wie aus dem Ei gepellt dasteht.
      Liebe Grüße, Stefanie
      ( und nein, ich lese solche Romane in der Regel nicht!)

      Gefällt mir

  15. Sehr schick und akkurat genäht, hätte ich bei Dir auch nicht anders erwartet :-), LG Annett

    Gefällt mir

  16. So ein tolles Kleid! In der Zeitung hat es mich gar nicht so sehr angesprochen, aber hier bei dir wirkt es deutlich echter und nahbarer. Das zu kurze Oberteil ist natürlich ärgerlich. Aber wie du schreibst, fertig sieht man es eh nicht, es sieht wirklich tiptop aus!
    LG
    Pina

    Gefällt mir

Deine Meinung interessiert mich

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.