Pyjamaparty am MeMadeMittwoch

Letzte Woche war ich krank. Nicht nur das banale Husten-Schnupfen-Halsweh-Geröchel, mit dem ich mich mehr oder weniger seit Anfang Dezember herumschlage, sondern richtig echt mit Im-Bett-Liegen und Tabletten schlucken, damit die Bettdecke nicht so weh tut. Meine alten, ausgeleierten Pyjamas waren nach 3 Tagen des Elends alle in der Wäsche, mir ging es etwas besser und da dachte ich : Der Stoff liegt doch schon gewaschen bereit, näh‘ dir doch endlich deine neuen Pyjamas. Schnitt auskopieren ging gerade so, dann war ich K.O. Aber jetzt bin ich wieder gesund, und zumindest ein Pyjama ist auch fertig. Ich hatte eigentlich nur … Pyjamaparty am MeMadeMittwoch weiterlesen

MMM mit alten Klamotten

Heute trage ich Sachen aus den Anfängen meiner Nähblogger-Karriere, also Kamotten, die locker vier oder fünf Jahre alt sind. Eine Norma (Ottobre 5/2012) aus einem Tweed-artigem Stoff, der mal ein Rock von meiner Schwester war und die Stoffmark-Jacke. Die Verkäuferin hatte diese Jacke genäht und werbewirksam an ihrem Stand aufgehängt, an dem sie dann den Stoff und den Schnitt dazu verkaufte. Bei mir ist dieses Konzept voll aufgegangen, ich habe gleich alles gekauft und die Jacke schnell nachgenäht. Der Wollstoff ist warm und bequem, sie saß auf Anhieb gut. Eigentlich ist sie zu warm für’s Haus, aber aus irgendeinem Grund … MMM mit alten Klamotten weiterlesen

MMM am 19.10.: Wer bin ich, und ist das die selbe Frau, für die ich auch nähe?

Heute trage ich eine Kombination, die ich so seit drei Jahren immer wieder trage. Die ich auch hier schon mehrfach gezeigt habe.  Die Frau von Welt umwickelt den zerschnittenen Finger dazu natürlich mit farblich passendem Fingerflex. Es sind immer die Kleinigkeiten! Der Rock (Norma aus Ottobre 5/2010) ist eins der echten „Bread and Butter“ -Teile, von denen ich immer noch nicht genug zu haben glaube. Aber stimmt das überhaupt? In letzter Zeit habe ich vermehrt Kaufkleidung getragen, irgendwie war mir die Auswahl bei den eigenen Sachen zu gering. Aber ich ertappte mich dabei, dass ich meine beiden mindestens fünf oder … MMM am 19.10.: Wer bin ich, und ist das die selbe Frau, für die ich auch nähe? weiterlesen

MMM am 15.6.2016: Ginkgo-Norma

„Tragen Sie Ginkgo-Norma , und Sie fühlen sich beschwingt und zeigen sogar etwas Knie“ Ich mag Ginkgo, allerdings  nur äußerlich, z.B. in Form von Ohrsteckern, und das nicht erst, seit ich in Weimar war. Den Plan, einen Rock mit Ginkgo-Blättern zu bedrucken, hatte ich schon seit langem. Dass ich dafür eine „Norma“ gewählt habe, liegt zum einen daran, dass der Schnitt einfach klasse und auch gut zu variieren ist. Zum anderen war der zukünftige Name des Endproduktes ausschlaggebend: Bei „Ginkgo-Norma“ denkt man eher nicht an einen Rock, das kommt meinem abartigen Sinn für Humor entgegen 🙂 . Weil es heute … MMM am 15.6.2016: Ginkgo-Norma weiterlesen

MeMadeMittwoch: Heidi und Holz vor der Hütt’n

Holleridudödldi diridiri dudeldö! (Loriot , Die Jodelschule) Nach nur eineinhalb Jahren Strickzeit ist mein Heidijäckchen endlich fertig geworden. Obendrein habe ich passend zum alpinen Flair „mächtig Holz vor der Hütt’n“, das wollte ich schon immer mal von mir sagen können. Obwohl hier sicherlich anderes „Holz“ gemeint ist… Das Jäckchen wurde 2013 beim Heidi-Projekt gestrickt und mir war schnell klar, als ich die fertigen Heidi’s gesehen habe, dass ich auch so eines haben muss. Das Stricken zog sich allerdings ganz schön hin. Hier noch einmal ein Detail-Bild, damit das Muster besser zu erkennen ist. Der Rock, den ich dazu trage, ist … MeMadeMittwoch: Heidi und Holz vor der Hütt’n weiterlesen

Me Made Mittwoch: Ich packe meinen Koffer

Heute ist das Thema beim MMM die Urlaubsgarderobe. Mein Koffer ist schon fast wieder ausgepackt, wetterbedingt haben wir unseren Ostsee-Urlaub abgebrochen. Warum an der Küste auf dem Campingplatz frieren, wenn zu Hause nicht nur aller Komfort sondern obendrein besseres Wetter und vor allem 4°C mehr Wärme warten? Daher gibt es heute keine Einpack-Liste sondern bereits die Urlaubsfotos. Urlaub auf dem Campingplatz stellt eigentlich kaum Ansprüche an die Kleidung: Bequem muss sie sein, unempfindlich und möglichst schnell trocknend. Also Jerseykleider, T-Shirts und Jogginghosen. Leider besitze ich von alledem nur das Mittlere, allerdings unter anderem dank Constance von Santa Lucia Patterns und … Me Made Mittwoch: Ich packe meinen Koffer weiterlesen

MMM in Lady Fit von Ottobre

Heute präsentiere ich stolz meine erste selbstgenähte Jeans. Eigenlich ist es eine Cordhose, aber der Schnitt ist die Lady-Fit-Jeans aus der Ottobre 5-2012. So sieht sie Vorderseite aus,und so die Rückseite. Nach einem Tag tragen wirft sie Falten unterm Gesäß, aber ich glaube, die sind eher meiner Anatomie geschuldet. Ich habe keine Ahnung, wie die noch zu beseitigen sind. Aber in der Taille sitzt die Hose einwandfrei. Am Schnitt habe ich zu Hause schon massenhaft angepasst, weil mein Po ziemlich rund ist. Daher ist der Sattel auch höher und die Rückennaht deutlich schräger als im Schnittmuster. Die letzten Änderungen am … MMM in Lady Fit von Ottobre weiterlesen

MMM am 5. MeMadeNovember

Ich gönne mir ja momentan einen MeMadeMonat, durchaus auch zum Mitmachen, allerdings poste ich nur dann täglich, wenn ich mich nicht dafür stressen muss. Gestern zum Beispiel konnte ich nur ein Foto machen, zum Bearbeiten und einstellen hatte ich keine Zeit, weil ich mir lieber den Rock von heute genäht habe. Es handelt sich hier um einen Rock, für den ich zu Wiederholungstäterin werde: Norma aus der Ottobre 5/2010. Zugeschnitten hatte ich eine 38, aber nach dem Anpassen ist es wohl eine 36 geworden. Der Schnitt ist unterhalb des Formbundes relativ stark gerundet, bei meiner eher flachen Hüftlinie habe ich … MMM am 5. MeMadeNovember weiterlesen

Herbst-Jacken-Sew-Along 2014: Teil 1 Inspirationen und Schnittmuster

Ich habe einen Mantel für die Übergangszeit und eine Winterjacke, die dringend ersetzt werden müssen. Gerade, als ich mich fragte, wie ich mich am besten dazu motivieren könnte, entdeckte ich den Herbstjacken-sew-Along, den Chrissy und Dreikah netterweise organisieren. Beim Wintermantel-Sew-Along mit Lucy und Catherine habe ich für mich diesen Mantel und für meine Tochter diesen Mantel genäht. Beide wurden viel getragen. Der Tochter-Mantel war vom Anpassen her eine Herausforderung, mein Mantel war eine Puzzlearbeit aus einem alten Mantel und zwei selbstgefilzten Schals. Für dieses Mal habe ich es leicht: Die Stoffe liegen bereit, Futter und Steppfutter auch, Knöpfe sind im … Herbst-Jacken-Sew-Along 2014: Teil 1 Inspirationen und Schnittmuster weiterlesen

MeMadeMärz : Ein Rückblick

Heute zum letzten Mal ein Einblick vom MeMadeMärz, dieses Mal für eine kleine Rückschau bzw. ein  Resümee. Die drei tapferen Damen, die an diesem Projekt teilgenommen haben, resümieren wie gewohnt auf ihren Blogs. http://zirkus-ute.blogspot.de/ http://rocksaum.blogspot.de/ http://www.alle-wuensche-werden-wahr.de Bei mir war diese Woche echt die Luft raus, ich habe so gut wie nicht genäht und darum gibt es auch kein Frühlingskleid zum Zeigen. Vor dem MMM habe ich mich auch gedrückt, und die Frühlingspost habe ich nur aufgehängt und mich nicht einmal bei Noz bedankt. Im Grunde bin ich dem WWW und meinem Blog nicht zu nahe gekommen. Allerdings habe ich MeMade … MeMadeMärz : Ein Rückblick weiterlesen