Norma und Norma – MMM im April

MMM1.4.20-4Heute ist wieder MeMadeMittwoch, und ich bin sehr froh über das kleine Stück Normalität, die dieser feste Termin in diese eigenartige Zeit bringt. Vielen Dank, Ihr Lieben, dass Ihr dieses virtuelle Nähkränzchen auch heute wieder eröffnet!

Vielleicht sollte dieser Post auch

„Die Bluse zum Mundschutz“

heißen, denn genau das präsentiere ich heute. Nachdem ich tagelang Mundschutze aus Stoffresten genäht hatte, habe ich endlich die bereits zugeschnittene Bluse aus der UFO-Kiste gezogen und passend zum bereits genähten Mundschutz fertig gemacht.MMM1.4.20-2

Die Bluse ist Hemdbluse „Norma“  aus der Ottobre 2/2018, und spaßigerweise heißt der Rock, den ich dazu trage auch „Norma“ ist aber aus einer viel älteren Ottobre, nämlich aus der 5/2010. Ich habe damals das (bereits alte) Heft extra für diesen Rock nocheinmal nachbestellt. Der Rock „Norma“ ist bei mir persönlich einer der erfolgreichsten Schnitte und hat es tatsächlich dreimal in meinen Kleiderschrank geschafft.

Ob die Bluse „Norma“ eine ähnlich erfolgreiches Basis-Teil wird, weiß ich noch nicht. Sie ist keine ganz klassische Hemdbluse, denn sie hat an der gerundeten Schulterpasse eine kleine Raffung, die ihr einen leichten 40-er Jahre Touch verleiht.Norma Schulterpartie

Auf dem Detail-Foto sieht man auch den Fisch-Print des Baumwollstoffes. Ich habe ihn aus dem vorletzten Frankreich-Urlaub mitgebracht, mit dem Ziel, eine Bluse passend zur Norma zu nähen. Eine weitere Norma-Bluse liegt zugeschnitten und halb genäht in der UFO-Kiste, die ich am Wochenende wieder unter die virtuelle Lupe nehmen werde. Ich glaube, ich werde bei der die Ärmel ein bisschen einkürzen, ich bin nicht sicher, ob ich diese Länge mag.

Weil heute MeMadeMittwoch ist, nutze ich die erhöhte Aufmerksamkeit, die mein Blog dabei in der Regel erfährt, und möchte noch einmal allen zeigen, wie ein Mundschutz richtig angelegt wird. Eine Krankenschwester sagte mir : „Jeder falsch angelegte Mundschutz ist ein Verlust für das Gesundheitswesen!“ Recht hat sie, denn dann wäre dieser Mundschutz besser vor dem Gesicht einer Ärztin oder eines Pflegers aufgehoben.

1.4.20-3

Das Ding heißt mit vollem Namen „Mund-Nasen-Schutz“, wenn es sich um das offiziell geprüfte Medizinprodukt handelt, und „Behelfs-Mund-Nasen-Schutz“, wenn Ihr es selber genäht habt. Es heißt so, weil es Mund und Nase vollständig bedecken soll. Wenn Ihr einen Behelfs-MNS mit Bändern genäht habt, dann bindet Ihr zuerst die oberen Bänder um den Kopf. Sie laufen oberhalb der Ohren. Dann passt ihr den B-MNS mit dem Draht, den Ihr in die obere Kante genäht habt, an Eure Nase an. Wenn Ihr das richtig dicht gemacht habt, beschlägt Eure Brille nicht mehr. Dann wird der B-MNS (ja, das klingt bescheuert, muss aber aus rechtlichen Gründen so genannt werden!) bis unter das Kinn gezogen und die unteren Bänder werden im Nacken gebunden.

So sollte das von vorne aussehen, Bilder von der Seite gibt es hier.

Was man bei dem gelb-karierten B-MNS nicht so gut sieht, ist die für Brillenträger angepasste obere Kante. Ich habe sie von der Mitte ausgehend zu den Seiten ca. 1 cm abgeschrägt, so dass sie nicht so unter die Brille krabbelt.

Mundschutz mit Nasenaussparung

Der Nutzen von MNS im Alltag ist ja umstritten, und ich bin mir auch nicht so sicher darüber. Ich tragen einen bei der Arbeit, damit ich nicht versehentlich Kollegen mit Corona anstecke, sollte ich eine stumme Infektion haben. Und ich trage einen beim Einkauf, als Zeichen der Solidarität mit der Person an der Kasse. Es tut mir nicht weh, und vielleicht fühlt sich der Kassierer oder die Kassiererin ein bisschen sicherer.

In der Pflege werden aber dringend Mundschutze und Behelfsmundschutze gebraucht, und wer Zeit hat, sollte welche nähen.

 

 

12 Kommentare

  1. Ach wiitzig, zwei mal Norma… Passt doch nicht nur dem Namen nach gut zusammen! Ich wurde auch schon gefragt, ob ich meine Mundschutze passend zum Outfit nähe… 😉 LG Sarah

    Liken

  2. Norma scheint in Finnland vielleicht ein Name für alles Mögliche zu sein :-)) Zumindest hast du zwei bzw. drei tolle Teile genäht. Ufos habe ich in den letzen Wochen auch schon ein paar abgebaut. Allerdings habe ich auch festgestellt, dass einige Ufos bisher zu recht nicht fertig gestellt wurden. Schön, dass du ein Zeichen setzt und den Schutz bei der Arbeit und beim Einkauf trägst. LG Carola

    Liken

  3. Tolle Bluse! Ich mag diese Schulterpassen mit Kräuselung sehr gern! Auch die Ärmellänge gefällt mir gut, passt zur Vintage-Optik. Irgendwie habe ich die Ottobre zu wenig auf dem Schirm. Und nochmals danke für die Infos zum Mundschutz. Liebe Grüße Manuela

    Liken

    • Gerne, das Mundschutz-Thema ist mir ein echtes Anliegen.
      Die Ottobre nehme ich immer zur Hand, wenn ich Basis-Schnitte suche, da werde ich immer fündig. Wenn Du magst, kann ich Dir den Schnitt gerne kopieren.
      LG, Stefanie

      Liken

  4. Das ist natürlich ein perfektes Outfit in diesen Zeiten, Mundschutz , pardon, Behelfsmaske passend zum Outfit- damit werden wir sicher zu Trendsettern 🙂 ich finde beide Normas sehr, sehr schön, und mit dem Rock hast Du einen tollen Schnitt für Dich gefunden. Ich blättere auch immer wieder mal in den alten Ottobres, die neuen finde ich nicht mehr so gut.
    LG Barbara

    Liken

    • Vielen Dank. Bislang habe ich tatsächlich nichts gefunden, das der Norma den Rang abgelaufen hätte.
      Bei den Ottobres stimme ich Dir zu, nur die erste Ottobre Family fand ich ziemlich gut.
      LG, Stefanie

      Liken

Deine Meinung interessiert mich

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.