WKSA 2020: Aller guten Dinge sind drei oder same procedure as last year?

Draußen vor meiner Küche blühen schon die Christrosen, auch wenn das Wetter eher an Spätsommer denken lässt. Aber drinnen bitten die unerschrocken bloggenden Damen vom MeMadeMittwoch-Blog wieder einmal zum traditonellen Weihnachtskleider-Nähen.

An dieser Stelle möchte ich mich einmal ganz herzlich für dieses Engagement bedanken. Nicht nur für die Organisation des Sew-Alongs, sondern dafür, dass Ihr diese Platform als Blog offen haltet. Das kostet Zeit, das kostet auch Geld ( das Linky-Tool mit Bildchen ist nämlich kostenpflichtig, für alle, die das nicht wissen). Und in einer Zeit, in der immer mehr Nähblogs nach Instagramm abwandern und dadurch nicht mehr öffentlich zugänglich sind, ist so eine Platform, in der sich Gleichgesinnte treffen können, doppelt wertvoll.

Im letzten Jahr habe ich keinerlei neue Weihnachtkleidung fertig bekommen. ( klingt fast wie: „Same procedure as every year“, hoffentlich nicht! ). Also starte ich den dritten und hoffentlich letzten Anlauf, die seit drei Jahren geplante Blusen-Hosen-Kombination zu nähen.

Links: Burda 10/2018#114 und rechts Burda 9/2018#120

Damit alle, die hier lesen, nicht den Eindruck eines Déjà-vu’s bekommen, habe ich die Stoffe wenigsten noch einmal neu fotografiert.

Hier ist noch einmal der schöne Blusenstoff im Detail

Eine kurze Gewissensprüfung hat ergeben, dass ich die beiden Schnitte immer noch gerne haben will, in den zwei Jahren habe ich meine Meinung dazu nicht geändert. Ich kann also sofort starten und bin entschlossen, dieses Mal Erfolg zu haben. Ablenkung ist nicht geplant, und meine restlichen Projekte jongliere ich gleich mit.

Die letzten Weihnachtskleider habe ich hier schon gründlich vorgestellt, ebenso dieses Projekt.

Der weitere Fahrplan mit den Treffen auf dem MMM-Blog sieht so aus:

  • 22.11. Es läuft wie am Schnürchen oder es wird Hilfe gebraucht
  • 06.12. Auf der Zielgeraden oder noch kurzfristig für was ganz anderes entschieden 
  • 20.12. Finale mit ein, zwei oder drei neuen Outfits für den Weihnachtsabend

23 Kommentare

  1. Das hast du toll geschrieben! Sehe ich genauso, auch ich bin sehr froh, dass der Blog weitergeführt wird und sich immer noch Unerschrockene darauf tummeln 😀 Dann drücke ich dir mal die Däumchen, dass du es dieses Jahr schaffst. Liebe Grüße Tina

    Liken

  2. Das mit den verschwindenden Blogs ist mir in dem Jahr aufgefallen, als die DSGVO kam und ich mein Blog nach der selbstverordneten Zwangspause wieder öffentlich gemacht habe; plötzlich war ich bei einem Nähtreffen fast die einzige mit Blog – alle anderen waren bei Instagram. Fand ich irgendwie schade; inzwischen haben sich bei mir die Prioritäten verschoben.

    Für Deinen Plan wünsche ich Dir alles Gute.

    Liken

  3. Ein Plädoyer für Blogs allgemein und für den MMM ist ja ganz freundlich, aber warum bin ich z.B. auch bei Instagram? Weil mir langweilig wurde. Bei Insta passiert mehr Interaktion, wohl auch weil es leichter ist. Mir sind 30 Likes von Bekannten fast lieber als 250 Unbekannte, die auf dem Blog keinen Piep von sich geben.
    Deine Stoffauswahl ist sehr hübsch. Diesmal wird ´s was, ganz bestimmt! Viele Grüße! Regina

    Liken

    • Ich kann sehr gut verstehen, dass auf Insta mehr los ist. Das Problem ist nur, dass Insta inzwischen wie ein privater Club funktioniert. Wenn Du nicht bereit bist, Deinen Computer oder Dein Smartphone von Facebook auslesen zu lassen (und machen wir uns nichts vor, diese Daten sind dann auf Rechnern in den USA. Europäischer Datenschutz ist, wenn es darauf ankommt, dort nur ein Lippenbekenntnis), dann bist Du eben draußen und darfst nicht mitspielen. Das schöne an der Nähblogger-Community ist für mich der öffentliche Austausch und die Inspiration. Jeder, der Zugang zum Internet hat, kann mitlesen. Bei Insta geht das eben gerade nicht.

      Liken

      • Ach, hier und dort entstehen Clubs. WordPress wird auch von USA aus betrieben. Dein Geschmack wird überall ausgelesen zu Werbezwecken, was soll´s! Bedenklich stimmt mich, will ich von der Kommentarleiste zu dir zurückkommen ist da ein Blog über Teppichreinigung, da stimmt auch was nicht.-

        Liken

      • Liebe Regina,
        vielen Dank für diesen Hinweis. Als „Blog-Besitzer“ nutzt man diesen Link nicht, das wäre mir selber nie aufgefallen. Anscheinend treibt da jemand Schindluder mit meiner alten Blog-ID. Ich werde er Sache nachgehen.
        Grüße, Stefanie
        PS: Ich mag Deinen Mantel, melde mich dazu morgen nochmal bei Dir.

        Liken

    • Ich bin eine der 250 Unbekannten ohne „Piep“. Und kann nicht sagen, wie oft ich schon geschrieben habe, dass es unmöglich ist, ohne ein Google Konto oder eigenen Blog auf den allermeisten Blogs zu kommentieren. Zumindest dann, wenn man nicht gerade an einem richtigen Rechner sitzt. Und wer macht das privat schon (außer mir gerade)? Nach Instagramm & Co abzuwandern ist eine Methode. Viel wichtiger wäre aber, dass die Blogger auf ihren Plattformen (blogspot, WordPress etc.) aktiv würden, dass diese Programme die Kommentare nicht ins Nirvana verschieben sondern anzeigen! Kommentieren, gerne. Aber nicht, wenn es hinterher niemand mehr lesen kann!

      Liken

      • Ja, das stimmt. Ich habe auch kein Google-Konto und manchmal ist das Problem da, nicht kommentieren zu können, wenn nicht „Name und URL“ vorgegeben ist. Wenn man es nicht gleich abgeklärt und schon seinen Text geschrieben hat, ist das echt ärgerlich. In den allermeisten Fällen ist das Kommentieren aber möglich, auch ohne Blog. (URL-Absender setzt sich von allein ein, wenn ich mich nicht irre und ist nicht gleichbedeutend mit Blog.)
        Manchmal leidet man unter der Konsumhaltung von Lesern. So ein Blogger will ja auch ein bißchen gehätschelt werden. Und für mich z. B. bedeutet das ganz und gar nicht, nur gelobt zu werden. Das ist auch so eine Sache, manche wollen nur „saubere“ Blogs haben, auf denen nichts Kritisches vorkommt. Redekultur ist nicht so wirklich vorhanden. Logische Konsequenz ist, ich mache nur noch Daumen hoch oder runter wie im alten Rom, beziehungsweise Herzchen oder eben nicht.
        Entschuldigung, ich quatsche fremde Blogs voll und höre jetzt auch auf.

        Liken

      • Das mit dem „nicht kommentieren können“ nervt mich auch in der Tat. Bei vielen Bloggern ist das übrigens reine Unwissenheit. Sie wissen nicht, dass man die Kommentarfunktion entsprechend einstellen muss. Ich habe mir mit einigen Bauchschmerzen ein Google-Konto eingerichtet, Google kann man ohnehin nicht entgehen, da 80% der Webseiten Google analytics verwenden.
        Und Du hast vollkommen Recht, Regina, in so einem Post steckt ja auch echt Arbeit. Allein die Fotos zu bearbeiten und so zu verkleinern, dass von 2-3 MB Ausgangsbild nur noch 80-100 kB übrig bleiben, damit der Blog auch in Regionen mit schlechtem Netz gut lädt, dauert ganz schön lange. Dann formuliert man einen möglichst gut lesbaren Text, je nach Tagesform fällt das auch mal mehr oder weniger leicht. Da hat man schon auch das Bedürfnis wahrgenommen zu werden und Feedback zu bekommen.
        Ich finde Diskussionen auf dem Blog gut, sprecht Euch gerne bei mir aus 😉 .
        Stefanie

        Liken

      • Und schwups ist mein ganzer Text wieder weg gewesen. „Kommentar kann nicht veröffentlicht werden“ 😢 Kommentieren funktioniert weder bei WordPress noch blogspot über mobile Geräte, also zumindest iOS. Ich denke wirklich, dass das ein häufiger Grund ist, dass Kommentare ausbleiben!

        Liebe Grüße, Name

        Von meinem iPad gesendet

        >

        Liken

      • Es tut mir leid, wenn Du nicht von Deinem mobilen Endgerät kommentieren kannst, bei mir klappt das immer dann nicht wenn ich nicht genug Datenrate habe. Wenn ich in ein WIFI eingeloggt bin, habe ich keine Probleme. Allerdings kommentiere ich dann auch aus meinem WP-Account heraus.
        Ich werde aber überprüfen, ob das eventuell an meinen Einstellungen für die mobile Version liegt.
        LG, Stefanie

        Liken

      • Ich bin auch überall eine der vielen stillen Mitleserinnen, weil das Kommentieren meistens nicht funktioniert. Aus Gründen, die ich gar nicht verstehe. Das ist so schade, dass es das System, an welcher Stelle auch immer, so schwer macht. Und ich bin da nicht die Einzige. Deshalb liebe Bloggerinnen, bitte, bitte weiter schreiben.
        Herzlichen Gruß und danke für die Inspiration, das ist das, was ich so liebe…

        Liken

      • Ich weiss nicht, aber u.a. liegt das Blogsterben (mM) auch an nachfolgend beschriebenen Sachen.:

        a) Antwort-Faulheit der Blog-Besitzer: sorry, Gedankenlesen ist einfach auf KEINER Seite machbar und ein Smiley als „Kenntnis genommen“ aber ansonsten keine Antwort-Idee/-Beduerfnis waere auch ganz nett ?
        Beide Seite scheinen mir sehr ‚de-ilusioniert‘ und man zieht sich (wieder? Existierte schliesslich frueher auch ohne ‚Net‘ ) verstaerkt ins eben (hoffentlich!) besser funktionierende Privat-Leben zurueck. Man sieht dort auch eventuelle ‚Ergebnisse‘ staerker/besser und ‚greifbarer‘ ?

        b) DIE (beruehmt-beruechtigten !!!) Sperrungen (und sonst. ‚Kriege‘?) aus zwar evtl. div.’s Gruenden aber in vielen Faellen seeehr egoistisch und gar nicht kommunizierten (erklaerten) Gruenden an die Gesperrten!
        In meinem persoenlichen Falle habe ich mittlerweile z.B. den Eindruck, dass ich auf MM-Zentral generell zur Persona non Grata wurde und auf dieser Zentral-Seite dort gar nicht mehr kommentieren kann. Kichernderweise ist DIES erst erfolgt, als meine Kommentare viiiel ’neutraler‘ und wesentlich kuerzer wurden = ^^

        c) Habe ich – auch auf Privat-Sites – manchmal den Eindruck: es ist wurscht/(shit)egal, WAS und WIE ich schreibe, man scheint sich schon an meinem Blogger-Namen zu (ER)schrecken. DIES bestaerkt mich in Umkehr immmmmer mehr in meiner bisherigen Meinung: die Menschheit ist dann AUCH wirklich wohl noch gar nicht bereit f. evtl. ‚Ausser-Irdische‘; nicht einmal der freundlich(ST)en Variante ^^ ?!

        … und zurueck zum ‚Nicht Gedanken-Lesen‘: es ist zu diesem meinem Kommentar KEINE Antwort erwartet, aber um Nachdenken wird gebeten.
        Dem MM schnuppere ich TROTZdem nach, ob mich ‚Die Zentrale‘ mag oder nicht! Sollten diese dort einfach nur ‚auslaenderfeindlich‘ sein: ich nicht und ich habe den Laden schon gegen Gott und Teufel verteidigt (ob verdient oder nicht ^^!) und ich danke der einstigen Erfinderin des Blogges noch immer von ganzem Herzen fuer dessen Kreation. … auch wenn DIEse (Erfinderin) einst wirklich viiiiel mehr erduldete als die heutige Fuehrung. Es erscheint mir auch vielfach auf Blogs, dass die Menschlichkeit dem Professionalismus (wieder einmal ?!) zum Opfer gefallen ist?
        … und mittlerweile habe ich – auch auf den Blogs und nicht nur im TV und den frueheren ‚Hard-Copy‘ Zeitungen – das ‚eigene Meinung MACHEN‘- und haeufigst intensivst sogar VERstreiten – gehoerig satt: da heisst es z.B. auf der Welt: eigene Meinung haben; jede Mode ist erlaubt (so lange nicht komplett nackig?) und DANN regnet’s ‚Diktaturen‘ ……
        Wer ’spinnt‘ hier eigentlich; merkt keiner den Widerspruch, dass Meinungen mittlerweile ‚ge-nuernberger-trichtert‘ werden und/oder „Kaiser’s neue Kleider“ lemminghaft gespielt wird? Kopfkratz; vermutlich spinne aber NUR ich; die Mehrheit KANN sich schliesslich nicht irren.

        Meine eigene Blogger-(Hoch)Saison ist sowieso um, da sich mein mittlerweile Ruhe-Stand-Leben gaaanz anders abspielt als sich dies je als sooo sehr aus der ‚Bahn werfend‘ abzeichnete; gehoerige Aenderungen habe ich zwar erwartet, aber ….;-) 🙂 🙂 !
        Bloggen brachte mir letztendlich auch viel meeehr Verluste als Gewinne – auch wenn gar nicht aus finanzieler Sicht – und darum wird der „Bahn-Werfer“ wohl sogar dominieren selbst wenn wieder mehr Zeit zur Verfuegung stuende /..\ \../.

        Ansonsten: Viiiel Glueck und (ueberwiegendST!!!) auch Spass und ‚beisst‘ Euch bitte moeglichst wenig. Jeder sieht anders aus = jeder hat evtl. auch eine andere Meinung, zu welcher man auch berechtigt sein sollte. Bloggen/Netz ist (mM) teilen und MITteilen und kein Kriegsfeld. Die Auf-/Annahme/Kommunikation einer ‚gesichtslosen Mitteilung‘ in Schreibe-Version ist einfach ein Risiko bis Minen-Feld der Interpretation. Selbst der ‚Freundlichkeit-Mass-Stab‘ weicht schon von Person zu Person ab. Hierbei sind wirklich moegliche ‚laendertechnische Sprach-fein(D ?)heiten‘ noch gar nicht beruecksichtigt.
        Ich halt‘ zumindest die Daumen; fuer gar Viiiiieles und fuer Grosses wie auch Kleines (an Beitraegen in/auf/fuer/zu dieser Welt). D.h.: auf geht’s mit dem auf diesem Blog sich bisher leider immer wieder zerschlagenen Weihnachts-Outfit; neue Chance, neues Glueck 🙂 🙂 😀 !

        … und ein zufriedenes Weihnachtsfest (mit oder ohne das geplante Outfit \../ ) und ein manierliches 2021 (trotz ‚Mr. COVID‘)

        PS: ich sehe schon die temperamentvoll spruehenden Augen mancher Maenner, wenn ihnen erklaert wird, dass ich COVID frech als maennlich ‚ge-gendert‘ habe.
        Iiiija, sie duerfen das gerne auch umdrehen und verweiblichen; doof ist doof und DAS koennen wir aaaalle ab und zu. Nur COVID ist mM am aller-doofsten in eben seiner wirklich groessten ‚Doof-Wirkung‘ dazu (seufz).

        Liebe Gruesse,
        Gerlinde

        Liken

  4. Jetzt hast du so viel Anlauf genommen, da klappt es bestimmt und endet hoffentlich mit einem Freudensprung! Ich bin auch sehr froh, dass es das Weihnachtsnähen und den MMM noch gibt, ich mag das bloggen einfach lieber, und das ist sicher zum Teil auch einfach geschmackssache… LG Sarah

    Liken

  5. Ich finde es auch klasse, dass die MeMadeCrew trotz all dem Blog-Sterben noch weiterhin ihre Zeit und Geld für uns einsetzt.

    Deine geplante Blusen-Hosen-Kombination klingt vielversprechend und die Stoffe machen sich sicherlich gut zu den gewählten Schnittmustern. Ich drücke Dir die Daumen, dass Du dieses Jahr damit fertig wirst.

    Lieber Gruß,
    Muriel

    Liken

Deine Meinung interessiert mich

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.