UFO-Angriff Teil 5

  • Zwischenstand und gegenseitiges Mut-Zusprechen
  • Ich hab‘ was Neues angefangen, das motiviert ungemein! / Hilfe, ich mag nicht mehr! / Es wird, es wird, juchuh, es wird! / Ich hab‘ schon ordentlich was weggeschafft, bald gehen mir die UFOs aus!

Bevor ich  meinen Zwischenstand bekanntgebe, erst einmal ein dickes Dankeschön für Eure lieben, aufmunternden Kommentare in der letzten Woche. Ihr habt mir richtig Mut gemacht. Wer also heute Trost braucht, kann auf mich zählen.

Obiges hatte ich gestern abend schon mal vorbereitet. Ich dachte, heute nähe ich ein bisschen und schreibe dann einene schönen Post und sehe nach, was die anderen gemacht haben, denn ich habe Urlaub. Dann ging ich in mein Kämmerlein, um mein müdes Haupt zu betten und wurde von einem überquellenden Wäschekorb begrüßt. Die Kinder hatten ihre Zimmer aufgeräumt. Kennt Ihr so etwas auch?

Also hieß es „Haushaltskampftag“. Als ich mir einen Tee aufgebrüht habe,

Find the true source of happiness.

Find the true source of happiness.

wäre ich beinahe zur Nähmaschine geflohen. Aber ich bin standhaft geblieben. Genäht habe ich aber auch, und daher kann ich Euch den fast fertigen Wintermantel präsentieren.Wintermantel fast fertigDieser Mantel ist ein elendes Stückelwerk, auch wenn jetzt alles wie gewollt aussieht, und daher heißt er ab heute der Patchworkmantel.

Die Ärmel habe ich nur angesteckt und auch beim Filz müssen noch einige Überdeckungsnähte genäht werden. Und dann fehlen noch Knöpfe, Knopflöcher und das Futter.  Aber glaubt mir, das sind echt Kleinigkeiten im Vergleich zu dem Elend, das hinter mir liegt.

Eigentlich wollte ich schon viel weiter sein, aber ich hatte einen Klingonen-Angriff, den ich erst im Nachhinein als einen solchen enttarnt habe! Ein Klingone hat sich als meine Schwester ausgegeben (und ich bin voll drauf reingefallen!). Er bat um unsere altes Kindertrampolin für die Nichte. Die Abdeckung war ziemlich hinüber, also nähte ich“ eben mal schnell “ drei Tage lang eine Neue.TrampolinabdeckungDie Löcher sind für die Beine.

Ich habe übrigens einen Entschluss gefasst im Bezug auf meine restlichen UFO’s.Ufo-Übersicht FertigIch werde nur noch Sachen für mich fertig machen, d.h. die Nummern 2, 6, 9 und 11. Bluse 2 war eigentlich für meine Schwester (die echte, nicht der Klingone) aber ich bezweifle, dass sie sie noch haben will. Also bekommt sie einen völlig neuen Kragen, irgendetwas gefaltetes, voluminöses und wird auf Figur gebracht. Wenn meine Schwester sie dann trotzdem haben will, soll sie sie kriegen. Der Sommermantel wird hintenan gestellt, denn ich muss für die Tochter das letzte Faschingskostüm in ihrere Grundschulkarriere nähen, ein 50-er Jahre Kleid mit Petticoat, das sie zum Glück auch im Sommer noch ohne den Petticoat tragen will.

Außerdem brauche ich noch ein paar Wintersachen für meinen MeMadeMonat, den ich für den März hier auf dem Blog eingerührt habe (Teilnehmerinnen willkommen). Als Motivation und zur Belohnung habe ich mir die Ottobre mit dem Norma-Schnitt bestellt (unerträgliche Lieferzeit:3! Wochen) und mit Knipp-Moden Kontakt aufgenommen, um Jurk 27 zu nähen. Bestellbar ist das entsprechende Heft, ich hoffe auch, dass sie ins Ausland versenden.

Wie es den anderen tapferen UFO-Bekämpferinnen geht, steht heute wieder bei Miss Margerite, die uns netterweise auf ihrem Blog vereint. Sie hat übrigens eine bildschöne Häkelweste in gute Hände günstig abzugeben, vielleicht ist sie ja was für Euch?

8 Antworten zu “UFO-Angriff Teil 5

  1. Oh, jetzt hast mich doch glatt überholt !!! Ich kämpfe noch mit meinem Mantelfutter, das zwar zugeschnitten und zusammengenäht ist, aber noch an den Obermantel genäht werden will. Hab ich noch nie gemacht, und so liegt der Mantel hier und wird ein ums andere Mal betrachtet und gefaltet und gesteckt…
    Deiner sieht toll aus !
    Ich ertappe mich übrigens immer wieder bei dem Gedanken ob ich wohl genug selbstgenähtes für einen Monat haben könnte, und was ich noch schnell dazunähen könnte *gg*
    liebe Grüße
    Ute

    Gefällt mir

  2. Hihi, „Klingonenangriff“!
    Eine liebe Freundin von mir hat sich ihr Karnevalskostüm netterweise von einer bezahlten Näherin ändern lassen! Ich könnte ihr dafür um den Hals fallen, denn ich hätte es wohl auch gemacht. Die Klingonen (in einem selber) sind schwer zu besiegen.

    Ich bin auch seeehr gespannt auf Tragefotos des Mantels. Hast Du ihn schon probiert? Wie schwingt der Saum so?
    LG
    Natascha

    Gefällt mir

  3. Hallo liebe Mirabell, bin eben mal die Linkliste durchgegangen und habe bei allen Teilnehmerinnen ein paar Worte hinterlassen. Du warst ja auch schon fleißig beim Kommentieren, habe deinen Namen oft gelesen! Und der Tipp für Ena, den finde ich richtig gut! Damit kommt sie bestimmt gut weiter!
    Ist doch prima, deine Auswahl an restlichen UFOs. Ich hatte mir ja bei meiner Liste auch bestimmte UFOs rausgepickt. Sonst wird es doch zu viel in der kurzen Zeit.
    Wünsche dir weiterhin viel Spaß und Motivation!
    Liebe Grüße und bis zum nächsten Montag, ich freu mich schon! Hella

    Gefällt mir

  4. Der Mantel ist ja wundervoll. Im ersten Überfliegen Deines Posts hab‘ ich statt „elendes“ „edles“ gelesen, was schlußendlich aber viel passender ist, finde ich! Und auf Tragefotos bin ich auch schon gespannt – zum Finale?

    Gefällt mir

  5. Oh Mann, drei Tage an einem Überzug für das Trampolin zu nähen war sicher kein Spaß! Tolle Leistung!
    Dein Mantel nimmt auch schon richtig schöne Formen an! Jetzt hast du es ja wirklich schon bald geschafft – ich freu mich schon auf die Tragebilder 😉
    Danke für deinen Tipp mit dem Vlies unterlegen, das klingt sehr vernünftig und nimmt mir ein bisschen den Horror! Ich hätt ihn nicht so lange züchten dürfen 😉
    VLG Ena

    Gefällt mir

  6. danke für deine lieben worte in meinem blog! da haben wir ja ähnliche interessen 😉 das mit dem weidenzaun muss ich unbedingt mal machen. wir haben ausreichend gebüsch zum ernten, vermute ich. was die dicke der äste betrifft muss ich halt nehmen, was da ist 🙂 im herbst habe ich einiges eingekürzt, da müssten in diesem jahr ja frische dünne ruten nachwachsen …

    liebe grüße zum mittwoch . tabea

    Gefällt mir

  7. Der Mantel ist der Hammer. Hoffentlich trägt er sich dann so toll, wie er jetzt schon aussieht!
    Und ich hoffe, dass ich nächsten Montag auch wieder mit neuen Ergebnissen dabei sein kann…
    Katti Rocksaum

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s