Streifenmonat Juli, letzter Aufruf

So, auf den allerletzten Drücker kommt noch mein Streifenkleid dahergesegelt. Fertig ist es ja schon seit dem letzten Treffen, aber unser Gewitter-geschädigtes Internet war da noch nicht wieder fit.  Meike wollte wissen, wie wir denn nun zu Streifen stehen, nach der Aktion. Nun, ein weiterer Streifenstoff wartet darauf, ein Winterkleid zu werden, das sagt wohl alles… Und sie wollte wissen, ob wir besonders sorgfältig gearbeitet hätten, sorgfältiger als sonst oder so. Ich bin beim Nähen eh schon ziemlich pingelig, aber: Ja, bei den Abnähern habe ich extra aufgepasst und auch zweimal wieder aufgetrennt, weil mein Wahn nach Perfektion nicht zu … Streifenmonat Juli, letzter Aufruf weiterlesen

Mirabell und die Streifen des Schreckens

Am Samstag ist bei uns im Dorf der Blitz eingeschlagen. Also: Kein Festnetz, kein Internet, kein Blog. Die Telekom war zwar fix und hat bis Mittwoch alles repariert, aber so richtig geht das ganze doch noch nicht.  Nach einem Testlauf mittags, bei dem alles funktionierte, war abends kein DSL mehr da. Aber zum Glück besuche ich heute eine Freundin in der nahen größeren Stadt, bei der ich dann einen vorgefertigten Artikel posten kann. Also hier mein derzeitiger Lagebericht von der Streifenfront. (Das klingt jetzt ziemlich martialisch, aber mit den Streifen bin ich im Augenblick im Krieg.) Ich hatte ja in … Mirabell und die Streifen des Schreckens weiterlesen

Streifen in Berlin

Mittwoch waren wir, d.h. Tochter 2 und ich in der großen Stadt. Oh, für eine aus der Provinz ist der Verkehr in Berlin ja der totale Alptraum. Mit all den vielen Baustellen war mein Navi völlig überfordert, und letztendlich bin ich auf die altmodische Art mit Stadtplan und Navi-Assistenz von Unter den Linden zum Ostbahnhof und später nach Prenzlauer Berg und dann noch mal nach Charlottenburg gefahren. Ich möchte eh nicht mehr in der Hauptstadt wohnen, aber momentan, bei dieser Verkehrssituation erst recht nicht. Unser Plan war, einen Streifenstoff zu finden für mein Winterkleid, das klappte nicht, aber ich fand … Streifen in Berlin weiterlesen

Streifenmonat Juli 2. Treffen

Heute ist ein gestreifter Tag in Südbrandenburg . Im Wesentlichen sind es Längsstreifen, die da als Wasser vom Himmel kommen. Aber als ich mit meiner Tochter aus der nahen größeren Stadt von der Stoffjagt heimkehrte, fuhren wir durch einen heftigen Schauer direkt in die strahlende Sonne. Ich machte sogleich einen Stop am Straßenrand, und dann bewunderten wir, unter den Schirm gekauert, den phantastischen doppelten Regebogen. Bunte Querstreifen auf grauem Grund. Ich war ganz traurig, dass ich keine Kamera dabei hatte, aber diese Leuchtfarben hätte mir sowieso keiner geglaubt. Im Gepäck hatten wir den linken Ringeljersey, der für die Martina aus … Streifenmonat Juli 2. Treffen weiterlesen

Streifenmonat Juli

Streifenmonat Juli? Irgendwie habe ich zu Streifen gar keine Beziehung mehr. Umso besser, sich mal mit diesem Muster auseinander zu setzen. Eine kleine Bestandsaufnahme in meinem Kleiderschrank zeigt: Die einzigen Kleidungsstücke mit Streifen, die ich besitze, sind ein Badeanzug und ein Bikini mit den drei Streifen einer bekannten Sportbekleidungsfirma. Na ja, und dann noch zwei Ringel-T-Shirts, von denen das eine gerade wegen zu eng und zu kurz bei den Gartensachen gelandet ist. Das zählt also nicht als Kleidung. Das andere T-Shirt ist eine schwarz-weiße Angelegenheit mit U-Boot-Ausschnitt und einer Art Blende, die man irgendwie zwischen Schulter und Oberarm tragen darf. … Streifenmonat Juli weiterlesen