Kleine Änderungsschneiderei: Das finale Finale

So, jetzt ist es Sonntag Abend, ehrlich gesagt schon später als geplant, aber ich habe erst noch ein paar Fotos für vorher/nachher gemacht, bzw um den aktuellen Stand meiner Änderungen zu dokumentieren.

Das habe ich alles geschafft:

Die Hose ist enger genäht.

Das Trägerkleid, ursprüglich gar nicht auf der Liste, ist gekürzt und mit einem schickeren Ausschnitt versehen.

Ebenfalls nicht auf der Liste: eines von zwei T-Shirts, oben an der Frau zu sehen.

Der Rock wurde gekürzt, und um das Nahtende bei den abgsteppten Falten zu entlasten, habe ich erstens Vlieseline auf den Oberstoff genäht und zweitens einen Mikro-Unterrock dazukonstruiert. Beim alten Modell hatte der Stoff am Nahtende etwas nachgegeben. Außerdem habe ich eine Nahttasche in der rechten Seitennaht spendiert.

BH-Set Amelie

Der Schlüpfer ist weiter gemacht, davon habe ich aber kein Bild.

 

 

 

 

 

Von den sieben / später neun Projekten, die ich hatte, habe ich fünf geschafft.

Nicht fertig geworden sind

und die Kaufhose. Allerdings war ich beim Mantel schon fleißig und hoffe, dass er bald fertig wird.

Ärmel zugeschnittenIch habe neue Ärmel zugeschnitten und das Futter endlich geflickt.Armloch repariert Ich musste kleine Keile in der Seitennaht einfügen und habe mit Vlieseline verstärkte Formstreifen auf den ausgefransten Armausschnitt genäht.

Futtermantel

Wenn die Oberstoff-Ärmel, die deutlich weiter sind, eingesetzt sind, werde ich auf die ganz klassische Art das Futter auf den Armausschnitt nähen und dann die Futterärmel von Hand einsetzen. Dann kann das Futter im Ärmelbereich nicht mehr hin und her scheuern. Der Stoff ist definitiv nicht geeignet für ein Futter, aber weil er so schön ist, habe ich ihn doch gelassen. Er ist aber zu weich und zu locker gewebt, bei mechanischer Belastung verschieben sich die Fäden. Sollte der Oberstoff länger halten, werde ich wohl in absehbarer Zeit in ein komplett neues Futter investieren dürfen.

 

 

Ein bisschen unzufrieden bin ich schon mit meiner Bilanz. Das umgearbeitete Trägerkleid ist zwar jetzt schon ein echtes Lieblingsstück geworden, aber ich hätte gerne mehr geschafft. Ich habe gar nicht so viel fremd genäht, ich habe einfach insgesamt nicht allzu viel genäht, dafür mehr gebloggt und andere Dinge getan.

Obwohl. hey, ich habe fünf Sachen, die wirklich passen, in meinem Schrank und ich habe sorgfältiger und aufwändiger gearbeitet, als ich das ursprünglich vorhatte. Mit den fünf geänderten Teilen bin ich jetzt absolut zufrieden, die Hose und das Kleid werden ständig getragen, also – was will ich denn mehr?

Wer noch ein paar geänderte Teile zeigen möchte, ist herzlich dazu eingeladen , die URL seines/ihres Post in den Kommentaren einzugeben.

Mitgenäht hat auch „Nähhörnchen“dscn0391

Eine Antwort zu “Kleine Änderungsschneiderei: Das finale Finale

  1. Nachdem ich einmal angefangen habe, wollte ich dich nicht ganz allein hier hängen lassen. Habe also tatsächlich noch ein Stück vorzuweisen.
    http://naehhoernchen.blogspot.de/2016/03/nochmal-anderungsschneiderei.html

    Bild: https://3.bp.blogspot.com/-96BBOihZaU8/Vt6BUbE9mqI/AAAAAAAAAm8/ReIO-nmit9g/s1600/DSCN0391.JPG

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s